www.takeapen.org 16/07/2019 07:05:34
  _searchGERMAN
Brief zum Thema „Sicherheitszaun“ an den Außenminister Joseph Fischer "Der Arafat-Zaun" Die Mauer von Den Haag Offizielle Stellungnahme zum Gutachten des Gerichtshofs in Den Haag Der Sicherheitszaun - warum? Doch die Mauer funktioniert Leserbrief Thema „Sicherheitszaun“ Musterbrief Thema „Sicherheitszaun“ Wer trägt die Verantwortung für den israelischen Sicherheitszaun? Zu Arabischen Ängste um Al-Aksa - keine Grundlage DARFUR - Offener Brief Doppelmoral in 'Haaretz'!? Wo bleiben der Aufschrei und die Verurteilung? Ursache und Wirkung nicht vertauschen Leserbrief: "Zu hoher Preis" – in Libanon!? Leserbriefe: Hisbollah/Hamas "Hochhuth würdigt Opferbereitschaft der Alliierten" Krieg der Bilder Leserbrief gegen die Manipulation der Nachrichten über die Vorfälle in Gaza Antisemitische Karikatur in der Sueddeutschen Nicht mit zweierlei Maß messen Mal wieder Manipulation der DPA Leser Der Mord als Rückfall ins Mittelalter Leserbrief: Israel als angebliche Gefahr für den Weltfrieden Israel-kritische Leserbriefe „Kunstwerk“ zur Verherrlichung eines Selbstmordattentäters Leserbrief in der HNA am 04.11.2003 Inkorrekte Darstellungen von Vorgängen im Nahostkonflikt Zu der ZDF- Heute-Redaktion Das aktuelle Stichwort: Antisemitismus" Friedensprozess am Scheideweg Grundsatzdebatte zum Antisemitismus Oder wir? Gerhard, stell Dir vor... Ethnische Säuberung auf palästinensische Art Über den wunderlichen Judenhass der islamischen Welt Die Palästinenser finanzieren? Schlechte Idee! Israels legales Recht auf Selbstverteidigung Christen der arabischen Welt Wer rettet die Christen in den arabischen Ländern? Wie Israel von den Vereinten Nationen diskriminiert und dämonisiert wird Geständnis eines Fatah-Mitglieds wirft neues Licht auf Arafats Terrorfinanzierung Radikale Botschaft, sanft im Ton Die Lügen des Arafat’s Wir sind alle Israelis Und wenn auf dem Kudamm ein Schulbus in die Luft gesprengt wird? Israel weist Kritik des Westens gegen Tötung Jassins zurück Die Kunst des Terrors - der Terror als Kunst "Illegaler Besatzer"? Erzwingt den Frieden!
Click to send this page to a colleague_send_to_a_friendGERMAN
Click to print this page_print_pageGERMAN

Leserbrief Thema „Sicherheitszaun“

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Dr. Schröder,
sehr geehrter Herr Außenminister Fischer,


Ich bin geradezu entsetzt darüber, dass Deutschland heute in der UNO die von den arabischen Staaten eingebrachte Resolution gegen den israelischen Sicherheitszaun nicht abgelehnt, sondern mit unterstützt hat.


Obwohl man vielleich über den einen oder anderen Schlenker im Verlauf des Zaunes streiten könnte, so ist es doch das gute Recht eines jeden souveränen Staates seine Bevölkerung und sein Staatsgebiet auch durch einen Zaun vor unliebsamen Eindringlingen zu schützen, zumal es in der Welt eine Menge Zäune dieser Art gibt, wie z.B. auch den Grenzzaun der USA an seiner Grenze zu Mexiko. UNO-Resolutionen gegen solche anderen Zäune gibt es dagegen nicht.

Wenn doch dem islamisch motivierten Terror der sog. Palästinenser nicht anders beizukommen ist und sie nicht anders mit ihren Bomben am Körper daran gehindert werden können in Israels Städte zu gelangen als eben durch eine undurchdringliche Sperranlage, dann ist dies doch humaner als immer auf sie schießen zu müssen oder?


Israel hat sehr lange Geduld mit der PA in der Terrorbekämpfumgsfrage gehabt und da die offensichtlich selbst in den Terror involviert ist, wie einschlägige von der IDF gefundene Dokumente beweisen, mußte Israel sich 1. selbst dagegen verteidigen und 2. versucht es nun mit dem Sperrzaun das Eindringen von Terroristen zu verhindern. Daher sage ich noch einmal, dies ist das gute Recht eines souveränen Staates und daher ist diese Resolution im Grunde eine Unverschämtheit sondergleichen und auch eine glatte Diskriminierung Israels, an der nun Deutschland Anteil hat.


Was Herr Bundeskanzler und Herr Außenminister sind denn Ihre Lippenbekenntnisse der angeblichen Freundschaft mit Israel wert, wenn Sie eine solche UN-gerechtigkeit der arabischen Staaten mit unterstützen?


Sie ist nichts aber auch rein gar nichts wert und ich schäme mich mal wieder für mein Land. In der Wirtschaft habe ich einmal einen schlauen Spruch gelernt, er lautet: "Es gibt nichts Gutes, es sei denn man tut es!"
Hier haben Sie zwar manchmal etwas Gutes gesagt aber heute dafür etwas Schlechtes getan.

Hochachtungsvoll

Hans-Jürgen Krug
Pressereferent
ISRAEL-Heute e.V.
Christen an der Seite Israels



Copyright © 2001-2010 TAKE-A-PEN. All Rights Reserved. Created by Catom web design | SEO